Die Vase.

Die Vase.

Die Tage sind wie ein lebendiger Fluss, der sich seinen Weg durch die kurvige Landschaft sucht. Eigentlich gibt es im Leben keine Ecken und Kanten. Manche Momente fühlen sich so an, aber eigentlich sind wir fluffige Energiewesen.

Dennoch gibt es hin und wieder Vorfälle, in denen uns Gefühle mit einer Gewalt umhauen, als wären wir ein starrer Baumstumpf. Es kann sogar vorkommen, dass etwas bricht. Wie eine Porzellanvase, eingepackt in mehreren dicken Daunenkissen.

Der Einschlag kommt, manchmal aus dem nichts oder manchmal bewusst. Man erlebt das Federn, man erlebt, wie sich die Daunen unter dem Druck immer weiter zusammenpressen. Irgendwann ist der Druck so groß, dass nur noch die Stabilität des Porzellans entscheidend ist. Wer entscheidet ob es bricht? Müssen wir unsere Vase beschützen? Hindert uns das denn nicht, uns frei zu bewegen?

Vielleicht müssen wir unsere Vase beschützen. Vielleicht sind wir vorsichtiger geworden, wem wir unsere Vase zeigen. Wofür steht die Vase?

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Support. | Datenschutz. | Impressum.