kirschbluete.

Die japanische Kirschblüte.

Der Frühling ist gekommen. Für viele Pflanzen war es ein zögerlicher Start in das neue Jahr. Die Buchen, Eichen und anderen Laubbäume haben sich den immer wärmer werdenden Temperaturen nur langsam geöffnet. Als stecke der Temperatursturz Anfang März noch tief in Ihren Fasern.

Doch jeder morgen sollte wie ein Trommelfeuer durch die Lüfte wehen und belebend jede einzelne Pflanze daran erinnern, es ist Zeit aufzustehen. Die Magnolie begrüßt uns wie der erste Schluck Kaffee am morgen. Zack ist sie da mit Ihren umwerfenden Blüten. Doch durch all die aufkeimenden Gedanken im Frühjahr kann es schnell passieren, dass man sie vergisst. Der bartstoppelkurze Zeitraum in dem sie blüht tut sein übriges.

Es ist ein Wimpernschlag zwischen diesen beiden Geschöpfen und doch versetzt mich die bloße Erscheinung, die kurze Zeit später Eintritt, jedes Mal in blanke Begeisterung. Denn der Magnolie folgt das sanfte aber unbeschreiblich starke Leuchten der japanischen Kirschblüte. Ich kenne keine Blüte mit solch einer magischen Erscheinung. Sie ist wie ein Freund, der Dich an einem frischen Frühlingstag am Sonntagmorgen um 8:00 Uhr an der Haustür abholen will, um bei wundervollem Wetter eine Runde laufen zu gehen – und das ohne Frühstück.

 

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer

Vielen Dank für Deinen Besuch!

Support. | Datenschutz. | Impressum.